Folkrock sorgt für Feierstimmung


Band »Irish Stew« im Festzelt

Steinhagen-Brockhagen (MK). Viele kennen den Namen »Irish Stew« wohl eher vom Teller. Gemeint ist der irische Eintopf diesmal aber nicht, denn die Zutaten am Samstag waren singen, klatschen, springen und tanzen.
So herrschte auf der Bühne Stimmung, wie in einem irischen Pub, als die sechs Musiker der Windecker Band »Irish Stew« am Samstagabend die Bühne auf dem Dorfgemeinschaftsfest enterten. Mit Liedern zwischen Melancholie und Feierstimmung sprang nach anfänglichem Zögern auch der Funke auf das Brockhagener Publikum
über.
Arme gehen hoch und die Füße bewegen sich, es scheint wie ein Automatismus. Die irische Volksseele wirkt durch die Musik und nimmt die Leute mit. Cello, Gitarre, Geige, Mandoline und Drums sind die Instrumente, keltisch ist die Musik – und sie trifft den Nerv der Zuschauer. Innerhalb der Folkszene bundesweit bekannt, wurde die seit 2000 bestehende Band letztes Jahr als beste Folkrock-Band des Jahres 2011 geehrt und tourt nun schon länger über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus.
Kopf der Gruppe ist Günter Koch, der sich in den 90er Jahren einen Namen im Süden der USA machte, bevor er mit seinen Mitmusikern Birgit Heydel, Klaus Gresista, Ingo Meyer, Imke Froben und Stefanie Horn die jetzige Band ins Leben rief. Die Freude an der Musik ist den Musikern aus Windeck im Rheinland nach all der Zeit auch noch nicht vergangen. Eher leben sie ihre Musik. Dass die Chemie zwischen ihnen passt, merkte man auch in Brockhagen. Auf der Suche nach der schönsten Frau im Zelt sangen die Rheinländer Kelten schließlich »The star of Brockhagen«.

Haller Kreisblatt Nr. 199, 27.08.2012 von M. Karmann

 

zurück