Presse

„Irish Folk Rock Night"

„Irish Stew" mit Günter Koch und Birgit Heydel (im Vordergrund) verwandelten den Saalbau Horn in einen irischen Pub. Foto: Hoffmann

Hadamar-Niederzeuzheim. Mit seiner „Irish Folk Rock Night" feiert das Niederzeuzheimer Keltische Kulturkomitee die irische Folklore, eine Musik, die zur „grünen Insel" gehört wie James Joyce und Irish Stew. Letzteres ist nicht nur der Name eines irischen Nationalgerichts (mit Lammfleisch, Kartoffeln und Zwiebeln) – auch die Band der Folk-Rock-Night am Samstag hat sich nach der Speise benannt. „Jedes Jahr spielt eine neue Gruppe an unserer Rock-Nacht", erklärte Sabine Meier-Ude, Mitinitiatorin des Kulturkomitees. Mir der Wahl von „Irish Stew" habe man goldrichtig gelegen, freute sie sich. In der Tat: Der professionelle Anspruch der sechsköpfigen Truppe war unverkennbar. Stilechtes Spiel – ob an Violine oder Cello, ob an Mandoline oder Bodhran, einer irischen Rahmentrommel, – zeichnete die Windecker Band aus. Das typische Flair irischer Pubs schwang in melancholisch-folkloristischen Balladen ebenso mit, wie in den flotteren Rocksongs.

Frontmann Günter Koch führte in die meisten Stücke ein, erzählte von 2000 Schotten im Kampf gegen eine englische Übermacht oder von Johnny, der unfreiwillig in den Krieg musste. Da ging's um den Song „Johnny went to the War", einen der besten, die Irish Stew im Saalbau Horn boten: Auf ein gefühlvolles Streicher-Intro folgte ein mitreißend-virtuos gefideltes Solo von Violinistin Birgit Heydel. ...so hielt es einige schon bald nicht mehr auf ihren Stühlen. Die seien ja ohnehin nur für die 70-Jährigen in Begleitung ihrer Großeltern gedacht, witzelte Koch augenzwinkernd. Dass inzwischen nicht mehr so viele Gäste den Weg zur „Irish Folk Rock Night" finden, bedauerte Sabine Meier-Ude am Rande des Rock-Abends. Bei der ersten Auflage vor elf Jahren seien es noch deutlich mehr Zuhörer gewesen, „aber mittlerweile gibt es ja auch zahlreiche Konkurrenzveranstaltungen", so das Komitee-Mitglied. (alh)

Frankfurter Neue Presse, 15.04.2008